Datenschutz

Datenschutzerklärung - LIME medical GmbH

zuletzt geändert am: 17.07.2020

BITTE LESEN SIE DIESE DATENSCHUTZERKLÄRUNG SORGFÄLTIG DURCH, BEVOR SIE SERVICES DER LIME MEDICAL GMBH NUTZEN.

Der Schutz Ihrer Privatsphäre und Ihrer personenbezogenen Daten (wie in Artikel 4(1) der Datenschutz-Grundverordnung (EU) 2016/679 („DSGVO“) definiert) ist der LIME medical GmbH („uns“, „unser“ oder „wir“) sehr wichtig. Es ist für uns äußerst wichtig, dass sich unsere Kunden („Nutzer“) bei der Nutzung unserer Services sicher fühlen.

Diese Datenschutzerklärung bildet (zusammen mit unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen und den jeweiligen Nutzungsbedingungen unserer Produkte sowie anderen Unterlagen, auf die darin verwiesen wird) die Grundlage, auf der personenbezogene Daten, die wir von Ihnen erheben oder die Sie uns zur Verfügung stellen, verarbeitet werden. Bitte lesen Sie diese Datenschutzerklärung sorgfältig durch, um zu verstehen, welche Kategorien personenbezogener Daten wir von Ihnen erheben, unter welchen Umständen wir diese an Dritte weitergeben und welche Rechte Sie in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten haben.

Bei der Nutzung unserer Softwareprodukte oder, sofern und wo verfügbar, oder wenn sie unsere Website lime-medical.de (die „Website“) sowie weitere unserer Produkte und Services („Services“) werden Sie aufgefordert zu bestätigen, dass Sie von den in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Informationen Kenntnis genommen haben.

Unsere Website kann Links zu Websites von Drittanbietern enthalten. Wenn Sie Links zu Websites von Drittanbietern folgen, beachten Sie bitte, dass diese Drittanbieter ihre eigenen Datenschutzbestimmungen haben und wir keine Verantwortung oder Haftung für die Datenschutzbestimmungen dieser Drittanbieter oder für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch diese übernehmen. Bitte prüfen Sie deren Datenschutzbestimmungen, bevor Sie personenbezogene Daten an Websites oder Apps von Drittanbietern übermitteln.

1 Willkommen bei LIME

Diese Datenschutzerklärung gilt für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch die LIME medical GmbH (Handelsregister: Mainz HRB 48364), Große Bleiche 30, 55116 Mainz, Deutschland, als für die Datenverarbeitung verantwortliche Stelle (gemäß Artikel 4 (7) DSGVO) für alle Verarbeitungsaktivitäten in Verbindung mit den Services.

Fragen, Anmerkungen und Anfragen zu dieser Datenschutzerklärung sind willkommen und sollten an gerichtet werden.

Die Pflichten zum Datenschutz werden über die Geschäftsführung durchgeführt.

Dominic Libanio
Pascal Lindemann

E-Mail:
Tel: +49 6131 250 1053

2 Konkrete Verarbeitungstätigkeiten und Art und Zweck der Datennutzung

2.a Wenn Sie unsere Website nutzen

Kategorien von Daten: Domain-Name oder IP-Adresse des anfragenden Endgeräts; Dateianfrage des Clients (Dateiname und URL); http-Antwort-Cide; Datum und Dauer des Besuches; Adresse der aufgerufenen Website und der anfragenden Website.

Zweck der Verarbeitung: Die Datenverarbeitung ist erforderlich, um den Besuch der Website zu ermöglichen und um die dauerhafte Funktionsfähigkeit uns Sicherheit unserer Systeme zu gewährleisten. Die genannten Daten werden zu den zuvor beschriebenen Zwecken zudem zeitweise in internen Logfiles gespeichert, um statistische Angaben über die Nutzung unserer Website zu erstellen, um unsere Website im Hinblick auf die Nutzungsgewohnheiten unserer Besucher weiterzuentwickeln (z.B., wenn der Anteil mobiler Endgeräte steigt, mit denen die Seiten abgerufen werden) und um unsere Website allgemein administrativ zu pflegen.

Rechtsgrundlage: Berechtigtes Interesse (Artikel 6 (1) (f) DSGVO). Unser berechtigtes Interesse beruht auf den vorstehend genannten Datenerhebungszwecken. Wir werden die erhobenen Daten in keinem Fall verwenden, um Ihre Identität festzustellen. Sie sind nicht zur Bereitstellung der oben genannten personenbezogenen Daten verpflichtet. Der Zugang zu unserer Website ist allerdings ohne Zurverfügungstellung dieser personenbezogenen Daten nicht möglich.

Speicherdauer: Ihre Daten werden nach 14 Tagen gelöscht. Bei Eintritt eines sicherheitsrelevanten Ereignisses werden Log-Dateien der Server bis zur vollständigen Beseitigung und Klärung des sicherheitsrelevanten Ereignisses gespeichert.

2.b Beim Anlegen eines Nutzerkontos (AnyHand)

Kategorien von Daten: Nutzer-ID, Geräte-ID, Profilname, Passwort.

Zweck der Verarbeitung: Wir verwenden die oben genannten Daten, um Ihnen ein Nutzerkonto und Zugang zur AnyHand App anbieten zu können.

Rechtsgrundlage: Vertragserfüllung (Artikel 6 (1) (b) DSGVO) / Einwilligung (Artikel 9 (2) (a) DSGVO).

Speicherdauer: Ihre Daten werden gelöscht oder unumkehrbar anonymisiert (sodass sie nicht mehr einer bestimmten natürlichen Person zugeordnet werden können), wenn Sie die Löschung des Nutzerkontos anfordern oder selbst das Nutzerkonto löschen.

2.c Wenn Sie in der AnyHand App ein Patientenkonto anlegen

Kategorien von Daten: Name des Patienten, Nutzer-ID, Geräte-ID, Profilname, Geschlecht, Geburtsdatum, Uhrzeit und Datum der Registrierung, Fingerlänge und Handbreite, erreichte Winkel in der assistiven Therapie, Eigenanteil je Finger.

Zweck der Verarbeitung: Wir verwenden die oben genannten Daten, damit Sie Ihren Patienten einen individuellen Zugang zur AnyHand anbieten zu können.

Rechtsgrundlage: Vertragserfüllung (Artikel 6 (1) (b) DSGVO) / Einwilligung (Artikel 9 (2) (a) DSGVO).

Speicherdauer: Ihre Daten werden gelöscht oder unumkehrbar anonymisiert (sodass sie nicht mehr einer bestimmten natürlichen Person zugeordnet werden können), wenn Sie das Patientenkonto in der App löschen.

2.d Berichte über die Performance

Kategorien von Daten: Fehler- und Absturzberichte, UDI-PI, Uhrzeit und Datum, Session ID.

Zweck der Verarbeitung: Wir nutzen die oben genannten Daten, die keine persönlichen Gesundheitsdaten umfassen, zur Sicherstellung der Funktionsfähigkeit unserer Services. Wir benötigen diese Informationen, um den ordnungsgemäßen Betrieb unserer Services sicherzustellen.

Rechtsgrundlage: Berechtigtes Interesse (Artikel 6 (1) (f) DSGVO). Unser berechtigtes Interesse beruht auf den vorstehend genannten Datenerhebungszwecken.

Speicherdauer: Ihre Daten werden bei jedem Servicezyklus gelöscht.

2.e Feedback/Umfragen

Kategorien von Daten: Feedback-Text, E-Mail-Adresse (optional), Daten, die in dem Fall angegeben werden (nur wenn Sie uns Ihre E-Mail-Adresse angeben, die uns erlaubt, Sie zu identifizieren, nur für die unten aufgeführten Zwecke).

Zweck der Verarbeitung: Wenn Sie uns Feedback geben (optional), verwenden wir dieses nur, um zu analysieren, ob Sie mit unseren Produkten und Dienstleistungen zufrieden oder unzufrieden sind, und um Ihre allgemeinen Erfahrungen damit zu bewerten. Dies ist eine grundlegende Ressource für uns, um Ihre Benutzererfahrung zu verbessern und unsere Aktionen an Ihre Bedürfnisse anzupassen.

Rechtsgrundlage: Berechtigtes Interesse (Artikel 6 (1) (f) DSGVO). Unser berechtigtes Interesse beruht auf der oben erwähnten Verwendung dieser Daten zu den genannten Zwecken. Unter keinen Umständen werden wir die gesammelten Daten verwenden, um Ihre Identität zu ermitteln // Ihr Feedback kann verarbeitet werden, um die erforderlichen Qualitäts- und Sicherheitsstandards unserer Services zu erfüllen.

Speicherdauer: Ihre Daten werden so lange gespeichert, bis sie für den Zweck, für den sie erhoben wurden, nicht mehr benötigt werden.

3 Einsatz von Cookies

Für einen Teil unserer Dienste ist es erforderlich, dass wir sogenannte Cookies einsetzen. Ein Cookie ist eine Textdatei, die entweder temporär („Sitzungscookies“) oder längerfristig („persistente Cookies“) auf der Festplatte gespeichert wird. Cookies werden nicht dazu eingesetzt, um Programme auszuführen oder Viren auf Ihren Computer zu laden. Hauptzweck von Cookies ist vielmehr, ein speziell auf Sie zugeschnittenes Angebot bereitzustellen und die Nutzung des Service so zeitsparend wie möglich zu gestalten. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie Cookies akzeptieren. Sie können jedoch Ihren Browsereinstellungen so anpassen, dass Cookies ablehnt oder nur nach vorheriger Einwilligung gespeichert werden. Wenn Sie Cookies ablehnen, können nicht alle unsere Angebote für Sie störungsfrei funktionieren. Wir verwenden Cookies, um Ihr Nutzererlebnis individuell zu gestalten und zu optimieren. Persistente Cookies verwenden wir beispielsweise, um Ihre Spracheinstellungen zu speichern oder um zu vermerken, dass Ihnen eine auf unserer Website platzierte Informationen angezeigt wurde, sodass diese beim nächsten Besuch der Website nicht erneut angezeigt wird. Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Weitere Informationen zu nutzungsbasierter Online-Werbung sind auch auf dem Verbraucherportal http://www.meine-cookies.org erhältlich. Auf meine-cookies.org können Sie über nachstehenden Link darüber hinaus auch bei weiteren Anbietern die Erhebung von Nutzungsdaten deaktivieren bzw. aktivieren und den Status der Aktivierung bei unterschiedlichen Anbietern einsehen: http://www.meine-cookies.org/cookies_verwalten/praeferenzmanager-beta.html.

Rechtsgrundlage der vorgenannten Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Diese Service-Leistungen beruhen auf unseren berechtigten Interessen. Wir wollen Ihnen dadurch eine komfortablere und individuellere Nutzung unserer Website ermöglichen.

4 Wo wir Ihre personenbezogenen Informationen speichern

Die von Ihnen erhobenen personenbezogenen Daten werden auf Cloud-Servern von Microsoft Corporation (Sitz Redmond, WA 68052-6399, USA) in Deutschland (Berlin/Frankfurt) gespeichert. Diese Daten können allerdings von außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) tätigen Auftragsverarbeitern auf der Grundlage von Datenverarbeitungsverträgen verarbeitet werden, wenn die zusätzlichen Bedingungen für eine Verarbeitung in Drittländern nach Art. 44 ff DSGVO erfüllt sind (angemessenes Schutzniveau in dem betreffenden Drittland, geeignete Garantien nach Art. 46 DSGVO).

Zwischen Ihrem Browser und unserer Website ausgetauschte sensible Informationen werden in verschlüsselter Form (RSA) übermittelt. Bei der Übermittlung sensibler Informationen sollten Sie stets sicherstellen, dass Ihr Browser das Zertifikat der LIME medical GmbH bestätigen kann.

5 Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten

Wenn wir einen Geschäftsbereich oder Vermögensgegenstände erwerben oder veräußern, werden wir Ihre personenbezogenen Daten möglicherweise dem in Aussicht stehenden Verkäufer oder Erwerber des betreffenden Geschäftsbereichs oder der betreffenden Vermögensgegenstände offenlegen.

  • Rechtsgrundlage: berechtigtes Interesse, Artikel 6 (1) (f) DSGVO (unseren Geschäftsbereich oder unsere Vermögensgegenstände zu verkaufen) und – sofern nach geltendem Recht vorgeschrieben, Einwilligung, (Artikel 9 (2) (a) DSGVO (für personenbezogene Gesundheitsdaten).

Falls wir oder im Wesentlichen alle unsere Vermögensgegenstände von einem Dritten erworben werden, gehören personenbezogene Daten über unsere Nutzer zu den übertragenen Vermögensgegenständen.

  • Rechtsgrundlage: berechtigtes Interesse, Artikel 6 (1) (f) DSGVO (unser Unternehmen oder unsere Vermögensgegenstände zu verkaufen) und – sofern nach geltendem Recht vorgeschrieben – Einwilligung, Artikel 9 (2) (a) DSGVO (für persönliche Gesundheitsdaten).

Wenn wir von einer Behörde oder einem Gericht auf Grundlage des EU-Rechts oder des Rechts eines Mitgliedstaats zur Offenlegung oder Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten verpflichtet wurden.

  • Rechtsgrundlage: Rechtliche Verpflichtung (Artikel 6 (1) (c) DSGVO).

Wir werden möglicherweise bestimmte Daten gegenüber Organisationen offenlegen, die sich an klinischen Studien und sonstigen Forschungsprojekten beteiligten, wenn Sie hierzu ausdrücklich Ihre Einwilligung erteilt haben.

  • Rechtsgrundlage: Einwilligung (Artikel 9 (2) (a) DSGVO).

6 Wie lange wir Ihre personenbezogenen Daten speichern

Wir werden die oben genannten Informationen solange aufbewahren, wie dies erforderlich ist, um die Services für Sie bereitzustellen oder bestimmte, möglicherweise auftretende Probleme zu lösen oder wie anderweitig gesetzlich oder durch zuständige Aufsichtsorgane vorgeschrieben. Bestimmte Speicherfristen für die betreffenden Verarbeitungstätigkeiten sind oben unter 2. aufgeführt.

Nach Kündigung oder Löschung Ihres Kontos (siehe 2.b) werden wir die Ihr Konto betreffenden personenbezogenen Daten binnen eines Monats löschen.

Wenn Ihre personenbezogenen Daten für zwei unterschiedliche Zwecke genutzt werden, werden wir diese Informationen aufbewahren, bis der Zweck mit der längeren Aufbewahrungsfrist nicht mehr besteht, sie aber nicht mehr für den Zweck mit der kürzeren Aufbewahrungsfrist nutzen, sobald diese abgelaufen ist.

Wir beschränken den Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten auf diejenigen Personen, die diese Daten für den oder die einschlägigen Zwecke benötigen. Unsere Aufbewahrungsfristen beruhen auf vertretbaren geschäftlichen Erfordernissen, und Ihre personenbezogenen Daten, die nicht mehr benötigt werden, werden entweder unumkehrbar anonymisiert (und dann möglicherweise in anonymisierter Form aufbewahrt) oder auf sichere Art und Weise vernichtet.

7 Ihre Rechte

Nach der Datenschutz-Grundverordnung (EU) 2016/679 haben Sie in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten verschiedene Rechte.

Diese Rechte können ausgeübt werden, indem Sie uns eine E-Mail an schicken.

Verifizierung: Um Ihre Anfrage zu verifizieren, werden wir angemessene Schritte unternehmen, wie z.B. Sie bitten, uns eine Bestätigung von der mit Ihrem Konto verknüpften E-Mail-Adresse zu senden, damit wir überprüfen können, ob Sie der Eigentümer dieses E-Mail-Kontos sind. Wenn Ihrem Konto keine E-Mail-Adresse zugeordnet ist, können wir Sie um eine Ausweiskopie bitten.

  • Recht, die Einwilligung zu widerrufen: Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen, indem Sie uns dies per E-Mail an Ein Widerruf Ihrer Einwilligung berührt nicht die Rechtmäßigkeit der auf Ihrer Einwilligung bis zum Zeitpunkt des Widerrufs beruhenden Verarbeitung.
  • Widerspruchsrecht: Sie haben unter den Voraussetzungen von Artikel 21 DSGVO ein Recht auf Widerspruch. Im Folgenden erhalten Sie detailliertere Informationen hierzu:
  • Recht auf Widerspruch bei Verarbeitung auf Grundlage berechtigter Interessen: Als betroffene Person haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 (1) (e) oder (f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Im Falle eines Widerspruchs aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, verarbeiten wir die betroffenen personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  • Recht auf Widerspruch bei Verarbeitung zu statistischen Zwecken: Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten für statistische Zwecke nach Art. 9 (2)(j) DSGVO, § 27 (1) BDSG verarbeiten, haben Sie das Recht, gegen eine solche Verarbeitung aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, Widerspruch einzulegen. Im Falle eines solchen Widerspruchs verarbeiten wir die betroffenen personenbezogenen Daten nicht mehr zu diesem Zweck, es sei denn, die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich oder das Einstellen der Verarbeitung macht voraussichtlich die Verwirklichung der Statistikzwecke unmöglich oder beeinträchtigt sie ernsthaft und die Fortführung der Verarbeitung ist für die Erfüllung der Statistikzwecke notwendig.
  • Recht auf Widerspruch gegen Direktwerbung: Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Im Falle eines Widerspruchs gegen Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung verarbeiten wir die betroffenen personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke.

Zur Ausübung Ihrer Widerspruchsrechte können Sie sich jederzeit per E-Mail an an uns wenden.

  • Recht auf Auskunft: Als betroffene Person haben Sie unter den Voraussetzungen von Artikel 15 DSGVO ein Recht auf Auskunft. Das bedeutet insbesondere, dass Sie das Recht haben, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeiten. Ist dies der Fall, haben Sie außerdem ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Artikel 15 (1) DSGVO aufgeführten Informationen. Dazu gehören beispielsweise Informationen über die Verarbeitungszwecke, über die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden, sowie über die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden.
  • Recht auf Löschung/„Recht auf Vergessenwerden“: Als betroffene Person haben Sie unter den Voraussetzungen von Artikel 17 DSGVO ein Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“). Das bedeutet, dass Sie grundsätzlich das Recht haben, von uns zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und wir verpflichtet sind, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der in Artikel 17 (1) DSGVO aufgeführten Gründe zutrifft. Dies können Sie beispielsweise jederzeit durch Löschung Ihres Kontos tun. Soweit wir die personenbezogenen Daten öffentlich gemacht haben und wir zu deren Löschung verpflichtet sind, sind wir außerdem verpflichtet, unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, zu treffen, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass eine betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat (Artikel 17 (2) DSGVO). Das Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“) gilt ausnahmsweise nicht, soweit die Verarbeitung aus den in Artikel 17 (3) DSGVO aufgeführten Gründen erforderlich ist. Das kann beispielsweise der Fall sein, soweit die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist (Artikel 17 (3) (a) und (e) DSGVO).
  • Recht zur Einschränkung der Bearbeitung: Als betroffene Person haben Sie unter den Voraussetzungen von Artikel 18 DSGVO ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung. Das bedeutet, dass Sie das Recht haben, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Artikel 18 (1) DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist. Das kann beispielsweise der Fall sein, wenn Sie die Richtigkeit der personenbezogenen Daten bestreiten. Die Einschränkung der Verarbeitung erfolgt in diesem Fall für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen (Artikel 18 (1) (a) DSGVO). Einschränkung bedeutet die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken (Artikel 4 Nr. 3 DSGVO).
  • Recht auf Datenübertragbarkeit: Als betroffene Person haben Sie unter den Voraussetzungen von Artikel 20 DSGVO ein Recht auf Datenübertragbarkeit. Das bedeutet, dass Sie grundsätzlich das Recht haben, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie das Recht haben, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 (1) (a) oder Artikel 9 (2) (a) DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 (1) (b) DSGVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt (Artikel 20 (1) DSGVO). Bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit haben Sie außerdem grundsätzlich das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von uns einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist (Artikel 20 (2) DSGVO).
  • Recht auf Berichtigung: Als betroffene Person haben Sie unter den Voraussetzungen von Artikel 16 der DSGVO ein Recht auf Berichtigung. Das bedeutet insbesondere, dass Sie das Recht haben, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten sowie die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.
  • Beschwerderecht: Als betroffene Person haben Sie unter den Voraussetzungen von Artikel 77 DSGVO das Recht, Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzulegen. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz (Postfach 30 40, 55020 Mainz; Telefon +49 (0) 6131 208-2449; E-mail: )

Wenn Sie uns auffordern, die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzustellen oder diese zu löschen, hat dies zur Folge, dass Sie unsere Services oder zumindest diejenigen Bestandteile der Services, welche die Verarbeitung der Arten von personenbezogenen Daten, um deren Löschung Sie uns gebeten haben, voraussetzen, nicht länger nutzen können, was dazu führen kann, dass Sie die Services insgesamt nicht mehr nutzen können.

8 Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Änderungen, die wir zukünftig an unserer Datenschutzerklärung vornehmen, werden auf dieser Seite gepostet und – soweit angebracht – Ihnen per E-Mail mitgeteilt.