Vor knapp zwei Wochen ging es für LIME nach Münster zum Handkongress der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie (DGH) und der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Handtherapie (DAHTH). Als wichtigste Neuerung in der Entwicklung unserer AnyHand konnten wir von der im Mai erteilten Zulassung als Medizinprodukt berichten. Die CE-Zertifizierung ermöglicht nun die Anwendung an Patient*innenhänden. Die AnyHand ist somit für den Vertrieb bereit und der Kongress war daher ein wichtiges Ereignis in unserem Terminkalender.

LIME berichtet über erste Patientenanwendungen
LIMEs Vortrag über Anwendungsgebiete der AnyHand © Intercongress / T. Tanzyna

Unser Highlight war es, auf der Bühne in Münster vor zahlreichen Mitgliedern der DGH und DAHTH über die Anwendung der AnyHand in der therapeutischen Praxis zu sprechen. Dabei war es ein großer Gewinn, dass in den vergangenen Monaten bereits vier Teststellungen bei verschiedenen Handtherapie-Praxen durchgeführt werden konnten. So konnten schon zahlreiche Patient*innen mit unterschiedlichen Indikationen die AnyHand testen. Diese Anwendungsbeispiele sind nicht nur eine hervorragende Möglichkeit, um die Einsatzgebiete zu zeigen, sondern auch eine wichtige Quelle für Feedback aus Therapeuten- und Patientensicht.

LIME berichtet über erste Patientenanwendungen
Blick in die Kongresshalle © Intercongress / T. Tanzyna

Zum ersten Mal begleitete unser Vertriebspartner Detlef gemeinsam mit Pascal die Ausstellung vor Ort. Die Präsenz von gleich zwei versierten LIME-Vertretern ermöglichte es, viele interessante Gespräche mit den Besucher*innen zu führen. Besonders haben wir uns auch über zahlreiche bekannte Gesichter gefreut, die wir schon von anderen Fach-Kongressen kannten. Unseren Messestand hatten wir extra für den Handkongress aktualisiert und mit einer neuen Leuchtwand ausgestattet: sie zeigt die AnyHand nun mit eingelegter Patientenhand.

LIME berichtet über erste Patientenanwendungen
Pascal und Detlef an unserem neuen Messestand

Wegen der Corona-Pandemie mussten in diesem Jahr verständlicherweise viele Messen und Kongresse abgesagt werden. Wir haben uns daher sehr gefreut, dass der Kongress in Münster unter den notwendigen Hygiene-Maßnahmen stattfinden konnte. „Die Anzahl der Besucher*innen fiel geringer aus als letztes Jahr – das war zu erwarten. Trotzdem war das Event ein sehr wichtiger Termin für LIME, besonders weil wir uns mitten in der Phase des Markteintritts befinden“, fasst Gründer Pascal zusammen.

In diesem Sinne blicken wir auf einen erfolgreichen Kongress zurück und freuen uns sehr über die neu geknüpften und aufgefrischten Kontakte. Abschließend bleibt zu hoffen, dass im nächsten Jahr der Handkongress wieder unter gewohnten Bedingungen stattfinden kann.